Street Style Blogger

Rumour in Österreich [Video]

Blogger eine besondere Rolle bei Fashion Weeks einzuräumen ist nicht neu: die São Paulo Fashion Week gilt als Vorbild. Dieses Jahr wurden junge, bereits etablierte Blogger zur Fashion Week in New York, Paris und Mailand eingeladen.

 

Größtenteils entstanden die Blogs nicht aus kommerziellem Interesse sondern wurden als Hobby geführt. Chiara Ferragni beispielsweise ist Jus Studentin und führt quasi nebenbei ihren Blog “The Blond Salad“. Bereits vor der Fashion Week hatte sie einzelnen Werbungen auf ihrem Blog. Ihr Auftreten bei den diesjährigen Fashion Weeks stellte allerdings einen Boost dar: zahlreiche sponsored Stories und Banner etc folgten.

 

Heute bin ich zufällig auf Karla’s Closet Werbe Video gestoßen, das überraschend einen finanzstarken Werbepartner vermuten lässt.

 

Im Allgemeinen ist das Fotografieren von Menschen im Street Style ein weltweit verbreiteter Trend – nicht zuletzt aufgrund der Vorbilder (Satorialist). Auf Tumblr lässt sich der Hype rund um Street style erahnen: Fotos werden zikfach reblogged und finden rasch weltweite Verbreitung.

Und Österreich? Ja, auch bei uns gibt es Mode bzw. Street Style Blogs: beispielsweise Fanfarella oder  Stilage Vienna. Letzte Woche wurde auf ATV ein Beitrag über Stilage Vienna gezeigt.

Persönlich war ich verwundert über die treffenden Motive, die Stilage in Wien ausgemacht hat. Nicht das in Wien keine gut gekleideten Menschen leben, sondern es im Gegensatz zu New York, Paris und Mailand schwieriger ist, diese auszumachen.
Die Fashion Szene darf gespannt sein: in den nächsten Wochen soll eine neue Fashion Plattform aus Wien gelauncht werden.




Hinterlasse eine Antwort