Forever Wien auf Facebook

Mitte März startete eine online Kampagne, die Wien mit der Facebook Gruppe Forever Wien bewirbt, in der sich historische Wiener und Wienerinner auf eine lustige Art und Weise mit aktuellen Themen auseinandersetzen. Die Kampagne versucht damit, Interesse für die Geschichte und kulturellen Aktivitäten Wiens zu wecken.

Wie man auf dem Screenshot sehen kann, sind die Postings von Persönlichkeiten wie Sigmund Freud, Kaiser Franz Joseph, Sisi kurz und knackig gehalten, die auch Links zu diversen Events in Wien oder Beiträge zu geschichtlichen Ereignissen enthalten.

Nach der Gründung der Gruppe stellte man sie auf sämtlichen Kanälen von Wien.Info vor, damit sie ihr Zielpublikum – zukünftige Reisende nach Wien – erreicht. Neben der Promotion der eigenen Facebook Page wurde über Banner, den Newsletter und Facebook Ads in Österreich, Deutschland, Schweiz und Großbritannien geworben.

Die Initiative ist an sich lobenswert, weil sie Leute anregt Ereignisse aus der Vergangenheit mit gegenwärtigen Kommunikationsplattformen und zukünftigen Events zu verknüpfen. Trotzdem ist unklar, ob die Resultate tatsächlich messbar sein werden (ROI).

Nachdem sich Maria Theresia gerade von den Mitglieder der Gruppe verabschiedet und ein Gewinnspiel veröffentlicht hat, werden die meisten Wiener Promis in Urlaub gehen und wenigere Informationen posten.

Mal schauen, wann sie zurückkehren und ob sie in der Zwischenzeit ihr Ziel erreichen werden: denn Touristen gibt’s in Wien sehr viele, jedoch weiß man nicht immer, ob sie von der Geschichte der Stadt angelockt wurden oder von den online Geschichten ihrer Söhne und Töchter.

photo