Sagt Microsoft Apple Den Kampf An?

Dass Apple und Microsoft in einem gewissen Konkurrenzverhältnis zueinander stehen, ist ja jedermann bekannt. Sie überbieten sich mit Ankäufen, Features und Microsoft-/ Apple- only Produkten. Bisher lief dieser “kalte Krieg”, wie man ihn schon fast nennen könnte, aber auf einer eher ruhigen Ebene ab.

Doch damit ist nun Schluss: da die Verkäufe neuer Notebooks mit Windows 10 geringer als erwartet ausfallen, wurde die bisher kuschelige Werbestrategie eingestellt. Statt Babies gibt es Insekten, statt Glück Konkurrent. Die “Buck Chics” sind zwei selbstbewusste, emanzipierte Frauen in ihren 20ern und verdienen ihr Geld mit Insekten. In jedem der bisher 4 Spots erzählt die eine Freundin der anderen, was ihr neues Windows 10 Betriebssystem nicht für praktische Features hat. Darauf antwortet diese – jedes Mal wieder – mit „nicht einmal auf den neuen Macs haben sie das“. Offensive Kampfansage.

Die Kampagne erinnert an die Mac vs PC Kultspots- Reihe, die sich Anfang der 2000er über mehrere Jahre hinzog und in denen sich Apple über das veraltete, bürokratische und gar zu umständliche Windows lustig machte:

Aber kann Windows sich das wirklich leisten? Sind die neuen Feature so unabdingbar, dass so eine Aussage realistisch wirkt? (beachte: in kleiner Schrift steht immerhin “real people paid for real opinions” dabei).

Windows bewirbt seinen Touchscreen, Cortana (so wie Siri, aber für Windows) und das Einloggen per Gesichtserkennung. Das klingt ja alles ganz nett, aber ist das wirklich, worauf es bei einem (Arbeits-) computer ankommt? Wie User richtigerweise sagen, dauern essenzielle Eigenschaften wie die Migration vom alten aufs neue Windows Betriebssystem bis zu mehreren Tagen, Grafikprogramme laufen am Mac “einfach besser”, und die PC Hardware wird generell als “schlecht” bewertet.

Kleine Spielereien wie das Einloggen per Gesichtserkennung sind ja nett – doch was nützt mir das, wenn ich meinen PC drei Mal am Tag neu starten muss, weil dem Betriebssystem meine Photoshop Dateien zu groß sind und ich wegen fehlender Backup-Software jedes Mal wieder von neu anfangen muss? Öffentliche Kampfansagen brauchen nicht nur Mut, sondern vor allem eines: eine solide Basis und die hat Windows in diesem Fall einfach nicht!

Was meint ihr? Seid ihr unserer Meinung oder überzeugen euch die neuen Microsoft Features?